Archiv

Pokal des Präsidiums 2021 - Standbelegung online

07.09.2021

Die Standbelegung des Pokals des Präsidiums 2021 ist ab sofort online verfügbar. Von 21 Vereinen wurden insgesamt 80 Starts für die 5 angebotenen Disziplinen gemeldet. Der Pokal wird am 11.09.2021 bei der Giebichensteiner Schützengilde in Halle/S. ausgetragen.

Ein Hygienekonzeptwird kurz vor der Veranstaltung, voraussichtlich am 7.9., veröffentlicht. Es ist davon auszugehen, dass auf den Schießständen wieder eine Maske getragen werden muss. Auch die 3G-Regel wird bei uns Anwendung finden (geimpft, genesen, getestet) und die Kontaktdatenerfassung wird wieder notwendig sein, um den Wettkampf durchführen zu können.

Update 07.09.2021: Das Hygienekonzept ist nun verfügbar. Die wichtigesten Punkte im Überblick:

  • es wird ein Abstand von 1,5m während des Schießens eingehalten. An Stellen, bei denen die Einhaltung des Abstands nicht möglich ist werden Hygienewände aufgestellt
  • Alle anwesenden Personen checken sich bei Betreten der Anlage mit der Luca-App ein. Personen, die keine Luca-App haben, müssen das Anwesenheitsformular ausfüllen.
  • Alle Personen müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Ein entsprechender Nachweis ist bei betreten der Anlage vorzuweisen. PCR Tests dürfen beim Betreten nicht älter als 48h sein, PoC-Antigen Schnelltests nicht älter als 24h. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.
  • Auf den Schießständen müssen medizinische oder FFP2 Masken getragen werden.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

Standbelegung Pokal des Präsidiums 2021


DM Tag 9 - Luftgewehr für Schüler und Jugendliche

04.09.2021

Die Uhr zeigte 16:06 als Hanna Koch den letzten Schuss für diesen Teil der Deutschen Meisterschaft aus den Reihen der Sachsen-Anhalter abgegeben hatte. Mit 196,0 Ringen und dem 46. Platz war die Gölzauerin die beste Vertreterin unter den Schülerinnen aus dem Landesverband.

Zuvor starteten noch die Jugendklassen mit dem Luftgewehr. Beste Vertreterin aus Sachsen-Anhalt war hier Lina Lipinski, ebenfalls vom SV Gölzau. Sie schoss in ihrem Wettkampf 409,8 Ringe, was für Rang 12 reichte. Zusammen mit ihren Mannschaftskameradinnen Gina Kube und Linda Bauer erreichten sie noch einen 4. Platz. Nur 1,8 Ringe fehlten zum Schluss bis zur Bronzemedaille.

Als Einziger männlicher Schütze ging heute Luis Donath an den Start. In der Jugendklasse schoss er sich mit 390,4 Ringen ins Mittelfeld.

Nun geht es für alle wieder nach Hause, bevor ein Teil der Schützen am ersten Oktoberwochenende wieder die Reise nach München zum zweiten Teil der Deutschen Meisterschaften antritt.

Alle Bilder von der Deutschen Meisterschaft sind unter Impressionen zu finden.


weiterlesen »

DM Tag 8 - Jugendwochenende eröffnet

03.09.2021

Am achten Tag der Deutschen Meisterschaft starteten nun auch die Nachwuchsschützen in ihre Wettkämpfe. Die Jugend hatte dabei heute ein Doppelprogramm zu absolvieren.

Der Vormittag begann mit dem KK 3x20 Programm. Dort konnte Gina Kube vom SV Gölzau das beste Ergebnis mit 566 Ringen und Platz 12 erzielen. Knapp dahinter platzierte sich sich Elisabeth Elisee von der GSGi Halle mit 563 Ringen auf Platz 15. Auf Platz 17 folgte dann Ginas Mannschaftskollegin Lina Lipinski mit 561 Ringen. Die Gölzauer Mannschaft zusammen mit Linda Bauer erreichte den 6. Platz der Jugendkonkurrenz.

Nach einer kurzen Pause stand für die Jugendlichen das KK-Liegendprogamm auf dem Plan. Die Mannschaften von Estedt und Gölzau erreichten hier die Plätze 8 und 9. Elisabeth Elisee, in diesem Wettbewerb für den SV Estedt am Start, schoss mit 605,0 Ringen und Platz 17. das beste Ergebnis aus den Reihen der sachsen-anhaltischen Vertreter. Eine Punktlandung mit glatten 600,0 Ringen erzielte Linda Bauer vom SV Gölzau, was in der Endabrechnung für Rang 28 reichte. Einziger männlicher Vertreter war Luis Donath, SV Estedt, mit 593,7 Ringen und Platz 14.

Alle Bilder von der Deutschen Meisterschaft sind unter Impressionen zu finden.


weiterlesen »

DM Tag 7 - GK-Pistole und Behindertenwettbewerbe

02.09.2021

Am siebten Tag der Deutschen Meisterschaften waren zuerst die Großkaliberschützen in der Disziplin 9mm Pistole am Start. Michael Weißbrich und Thomas Gottschalk (beide SV Wolmirstedt) konnten ihre Trainingsleistungen nicht bestätigen und schossen sich ins Mittelfeld.

Im Tagesverlauf bestritten die Behindertensportler ihre Wettkämpfe. Mit der Luftpistole kam Sebastian Roloff von der Schützengilde Seehausen/Altm. mit 516 Ringen auf Platz 13. Nach ihm startete Vereinskameradin Petra Bendisch mit dem Luftgewehr liegend gemeinsam mit Cornelia Wiedemann vom SV Heide Letzlingen. Beide zeigten eine konstante Leistung über den gesamten Wettkampf. Mit 619,5 und 620,4 kamen sie jedoch nicht über die Plätze 13 und 14 hinaus.

Alle Bilder von der Deutschen Meisterschaft sind unter Impressionen zu finden.


weiterlesen »

DM Tag 6 - kleine Abordnung am Start

01.09.2021

Am heutigen Mittwoch wurde der Landesschützenverband mit drei Startern auf der Deutschen Meisterschaft vertreten.

Die beste Platzierung belegte Michael Weißbrich vom SV Wolmirstedt, der mit 373 Ringen den 8. Platz in seiner Altersklasse für verzeichnete.
Christian Löwe vom SV Heide Letzlingen landete bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft in derselben Disziplin mit 356 Ringen auf dem 26. Platz.

Ulf Oehlmann (SV Steinitz) schoss 533 Ringe im KK-3x20 und belegte im Endklassement den 56. Platz.

Alle Bilder von der Deutschen Meisterschaft sind unter Impressionen zu finden.


DM Tag 5 - Platz 1 und 2 für Sachsen-Anhalt

31.08.2021

Der fünfte Tag der Deutschen Meisterschaft in München brachte dem sachsen-anhaltischen Lager zwei weitere Medaillen. Bereits gegen Mittag freute sich Marina Bliss vom SV Eichenbarleben über ihren zweiten Meistertitel nach 2006 mit dem Luftgewehr. Bei ihrer neunten Meisterschaftsteilnahme war es am Ende noch einmal knapp geworden, denn nicht nur bei Marina zeigte der Monitor das Ergebnis von 395,6 Ringen an. Der Vergleich der letzten Serie entschied den Wettkampf dann zugunsten der neuen Deutschen Meisterin.

Beim dritten Start nach Trap und Trap Mixed stellte Peter Günl heute nochmal sein Können unter Beweis und errang im Doppeltrap die Silbermedaille. Von Beginn des Tages an schoss Peter auf einem hohen Niveau und konnte sich schon früh im Bereich des Podiums etablieren. Bis zum letztem Durchgang hielt er den Anschluss zum späteren Sieger Michael Goldbrunner. Die abschließende Serie von 20 reichte am Ende aus, um den zweiten Platz abzusichern. Der Trebitzer freute sich sichtlich über den Erfolg zum Abschluss seiner Meisterschaftsteilnahme.

Alle Bilder von der Deutschen Meisterschaft sind unter Impressionen zu finden.


weiterlesen »

DM Tag 4 - Mixed Team Flinte-Trap am Start

30.08.2021

Am 4. Tag der Deutschen Meisterschaft Pistole, Gewehr und Flinte konnten keine Schützen des Landesschützenverbandes um die vorderen Platzierungen mitkämpfen.

Auf der Wurfscheibenanlage trugen die Teams der Landesverbände heute die Team-Mixed Wettbewerbe im Trap aus. Aus Sachsen-Anhalt wurden zwei Teams in den Besetzungen Sarah Bindrich, Jonas Bindrich und Jana Beckmann, Peter Günl gemeldet. Beide Teams zeigten eine geschlossene Leistung und erreichten mit 128 und 129 getroffenen Wurftauben die Plätze 9 und 10. Zum Finale fehlten dem vorderem platzierten Team nur zwei Treffer.

Die meisten Starts wurden heute im KK-Liegendkampf bestritten. Jeanine Voulliéme vom SV Wolmirstedt konnte hier die beste Platzierung auf Rang 27 der Junioren II erzielen. Knapp dahinter beendete Amelie Berczes von der GSGi Halle ihren Wettkampf auf Platz 35.

Alle Bilder von der Deutschen Meisterschaft sind unter Impressionen zu finden.


weiterlesen »

DM Tag 3 - Trapschützen beenden ihre Wettkämpfe

29.08.2021

Der dritte Tag der Deutschen Meisterschaften endete mit einer weiteren Bronzemedaille durch Sybille Loose vom SV Estedt. 377,2 Ringe mit dem Luftgewehr reichten dabei um auf das Siegertreppchen zu gelangen.
Für das beste Ergebnis im Flintenbereich sorgte Alexander Engeln vom SV Rippachtal. Bereits am ersten Tag zeigte sich der Jugendschütze, welcher aufgrund der Ausschreibung des Deutschen Schützenbunds bei den Junioren II antreten muss, stark und lag nach 3 Runden aussichtsreich auf Podiumskurs. Heute konnte er nicht ganz an die Ergebnisse des Vortags anknüpfen. Mit 106 Treffern und dem 7. Platz kann er dennoch zufrieden von seiner ersten Deutschen Meisterschaft die Heimreise antreten.

In den weiteren Klassen der Trapschützen konnte leider kein Schütze aus unseren Reihen die Finalplätze und somit auch das Podest angreifen. 114 Treffer reichten für Jonas Bindrich vom SV Hubertus Schönebeck nur für den 14. Rang. Schwester Sarah platzierte sich mit 105 getroffenen Scheiben und Rang 10 noch hinter Jana Beckmann (PSGi Nienburg) mit 108 Treffern auf Platz 8.

Alle Bilder von der Deutschen Meisterschaft sind unter Impressionen zu finden.


weiterlesen »

Gewehrnachwuchs mit guten Ergebnissen in Berlin

29.08.2021

Bereits am letzten Wochenende waren einige Nachwuchsschützen des Landesverbandes zum Berlin Cup und SK-Junior Cup angereist. Die Chance auf einen letzten Vorbereitungswettkampf so kurz vor den Deutschen Meisterschaften nutzen auch einige andere Landesverbände wie Thüringen, Niedersachsen oder Bayern. Dabei wurden auch einige beachtenswerteErgebnisse aus unseren Reihen erzielt.

Eine der besten Gesamtleistungen zeigte Elisabeth Elisee. Bei drei Starts schaffte sie es zweimal aufs Podium. Mit dem KK-Gewehr in der Disziplin 3x20 erreichte sie beim SK-Junior Cup die Bronzemedaille mit 558 Ringen. Beim Berlin Cup mit dem Luftgewehr standen am Ende des Wettkampfes 410,9 auf der Anzeige was für den ersten Platz unter den Juniorinnen reichte. Dahinter reihte sich direkt eine weitere Schützin auf dem Podest aus Sachsen-Anhalt ein. Jeanine Voulliéme zeigte zu Beginn noch etwas ihre Nerven trumpfte in der letzten Serie noch einmal mit 105,6 auf und zog so auf den Silberrang.


weiterlesen »

DM Tag 2 - Bronzemedallie für Susanne Kohl

28.08.2021

Der zweite Tag der nationalen Meisterschaften brachte das erste Edelmetall für das Sachsen-Anhalter Lager. Susanne Kohl von der Giebichensteiner Schützengilde Halle schoss einen konstanten Wettkampf mit der Sportpistole. Nach dem Präzisionsdurchgang lag sie ringgleich mit 280 Ringen auf dem zweiten Rang. Im Schnellfeuerdurchgang schoss Susanne noch einmal 278. Ringe, was die Bronzemedaillle im Endklassement bedeuteten.

Neben den Sportpistolen Damen starteten noch 4 Starter mit dem Luftgewehr. Die beste Platzierung erreichte hier André Böhme vom Schützenverein Schwanebeck. Mit 605,4 platzierte er sich auf dem 17. Gesamtrang der Herren II.

Bilder des Tages findet Ihr, wie gestern bereits angekündigt, jeden Tag neu unter Impressionen.


weiterlesen »