Aktuelles

Gute Ergebnisse beim Pokal des Präsidiums

11.09.2021

Am heutigen Samstag fand der Pokal des Präsidiums in Halle statt. Dabei wurden zum Teil sehr gute Ergebnisse erzielt. André Böhme vom SV Schwanebeck bestätigte seine gute Form von der Deutschen Meisterschaft und erzielte im KK-Liegend Wettbewerb mit 591 Ringen das beste Resultat der Wertung der Damen und Herren I-II.

Nur Andreas Riese von der GSGi Halle konnte an diesem Ergebnis heranreichen und schoss ebenfalls 591 Ringe in der Wertung der Damen und Herren III-IV.

Bei der Auflagevariante der Sportpistole wurde es ebenfalls eng. Dabei wurde die 292 gleich dreimal am heutigen Tag erzielt. Bei den Senioren I-III konnte sich hiermit Andreas Riese klar absetzen. Bei den Senioren III-V war die Reihenfolge nicht so eindeutig. Sowie Wolfgang Matheis als auch Rolf Riekewald (beide GSGi Halle) erzielten hier die 292 Ringe. Die bessere letzte Serie entschied dann zugunsten von Wolfgang Matheis.

Die GSGi Halle zeigte dann noch einmal im Nachwuchsbereich ihre Stärke. Alle vier Pokale mit dem KK-Gewehr gingen an Vertreter aus der Saalestadt. Pascal Schütz traf hier am Sichersten und nahm so die Pokale im Liegendkampf als auch mit dem Sportgewehr 3x20 nach Hause.

Ergebnisliste Pokal des Präsidiums 2021

Auch heute sind wieder einige Bilder in den Impressionen zu finden.


DSB: Comeback Schützenvereine am 9./10. Oktober

10.09.2021

Wohl kaum einer hat noch „Bock“ auf Corona und dessen Auswirkungen, Beschränkungen etc. Die Austragung der Deutschen Meisterschaft im Schieß- und Bogensport lässt wieder auf ein wenig Normalität hoffen. Der DSB möchte gemeinsam mit den Landesverbänden diese Normalität mit einem deutlichen Signal auch in die Vereine tragen und ruft deshalb für den 9./10. Oktober zum „Comeback der Schieß- und Bogensportvereine“ auf.

Was steckt dahinter? „Wir wollen zurück in die Vereine und damit zurück in die aktive Bewegung und zu den sozialen Kontakten. Dazu wollen wir alle motivieren, sich daran zu beteiligen“, erklärt DSB-Präsident Hans-Heinrich von Schönfels die Aktion und appelliert zugleich an die über 14.000 Vereine in den 20 Landesverbänden mitzumachen.

Der DSB greift dabei die COMEBACK-Kampagne des Deutschen Olympischen Sportbundes („Comeback der Bewegung – Comeback der Gemeinschaft“) und die Bewegungs-Kampagne der Deutschen Sportjugend auf und unterstützt seine Mitglieder mit einem digitalen Aktionspaket, Veranstaltungsideen und Mustervorlagen. Das Ziel: Raus aus dem „Corona-Blues“, die Mitglieder aktivieren, Sport treiben, Spaß haben und im besten Fall neue Mitglieder gewinnen.

Die Olympischen und Paralympischen Spiele haben Lust gemacht. Jetzt ist es an jedem DSB-Verein und -Mitglied, den Spaß am Sport wieder an der Basis zu wecken. Der DSB freut sich auf viele Mitstreiter und begleitet die Kampagne im Vor- und Nachgang auf den diversen Kanälen.

Alle Infos, Vorlagen und Ideen zur Comeback-Kampagne

Infoschreiben DSB: Comeback der Schützenvereine

Quelle: DSB

 


DM Tag 9 - Luftgewehr für Schüler und Jugendliche

04.09.2021

Die Uhr zeigte 16:06 als Hanna Koch den letzten Schuss für diesen Teil der Deutschen Meisterschaft aus den Reihen der Sachsen-Anhalter abgegeben hatte. Mit 196,0 Ringen und dem 46. Platz war die Gölzauerin die beste Vertreterin unter den Schülerinnen aus dem Landesverband.

Zuvor starteten noch die Jugendklassen mit dem Luftgewehr. Beste Vertreterin aus Sachsen-Anhalt war hier Lina Lipinski, ebenfalls vom SV Gölzau. Sie schoss in ihrem Wettkampf 409,8 Ringe, was für Rang 12 reichte. Zusammen mit ihren Mannschaftskameradinnen Gina Kube und Linda Bauer erreichten sie noch einen 4. Platz. Nur 1,8 Ringe fehlten zum Schluss bis zur Bronzemedaille.

Als Einziger männlicher Schütze ging heute Luis Donath an den Start. In der Jugendklasse schoss er sich mit 390,4 Ringen ins Mittelfeld.

Nun geht es für alle wieder nach Hause, bevor ein Teil der Schützen am ersten Oktoberwochenende wieder die Reise nach München zum zweiten Teil der Deutschen Meisterschaften antritt.

Alle Bilder von der Deutschen Meisterschaft sind unter Impressionen zu finden.


weiterlesen »

DM Tag 8 - Jugendwochenende eröffnet

03.09.2021

Am achten Tag der Deutschen Meisterschaft starteten nun auch die Nachwuchsschützen in ihre Wettkämpfe. Die Jugend hatte dabei heute ein Doppelprogramm zu absolvieren.

Der Vormittag begann mit dem KK 3x20 Programm. Dort konnte Gina Kube vom SV Gölzau das beste Ergebnis mit 566 Ringen und Platz 12 erzielen. Knapp dahinter platzierte sich sich Elisabeth Elisee von der GSGi Halle mit 563 Ringen auf Platz 15. Auf Platz 17 folgte dann Ginas Mannschaftskollegin Lina Lipinski mit 561 Ringen. Die Gölzauer Mannschaft zusammen mit Linda Bauer erreichte den 6. Platz der Jugendkonkurrenz.

Nach einer kurzen Pause stand für die Jugendlichen das KK-Liegendprogamm auf dem Plan. Die Mannschaften von Estedt und Gölzau erreichten hier die Plätze 8 und 9. Elisabeth Elisee, in diesem Wettbewerb für den SV Estedt am Start, schoss mit 605,0 Ringen und Platz 17. das beste Ergebnis aus den Reihen der sachsen-anhaltischen Vertreter. Eine Punktlandung mit glatten 600,0 Ringen erzielte Linda Bauer vom SV Gölzau, was in der Endabrechnung für Rang 28 reichte. Einziger männlicher Vertreter war Luis Donath, SV Estedt, mit 593,7 Ringen und Platz 14.

Alle Bilder von der Deutschen Meisterschaft sind unter Impressionen zu finden.


weiterlesen »

DM Tag 7 - GK-Pistole und Behindertenwettbewerbe

02.09.2021

Am siebten Tag der Deutschen Meisterschaften waren zuerst die Großkaliberschützen in der Disziplin 9mm Pistole am Start. Michael Weißbrich und Thomas Gottschalk (beide SV Wolmirstedt) konnten ihre Trainingsleistungen nicht bestätigen und schossen sich ins Mittelfeld.

Im Tagesverlauf bestritten die Behindertensportler ihre Wettkämpfe. Mit der Luftpistole kam Sebastian Roloff von der Schützengilde Seehausen/Altm. mit 516 Ringen auf Platz 13. Nach ihm startete Vereinskameradin Petra Bendisch mit dem Luftgewehr liegend gemeinsam mit Cornelia Wiedemann vom SV Heide Letzlingen. Beide zeigten eine konstante Leistung über den gesamten Wettkampf. Mit 619,5 und 620,4 kamen sie jedoch nicht über die Plätze 13 und 14 hinaus.

Alle Bilder von der Deutschen Meisterschaft sind unter Impressionen zu finden.


weiterlesen »