Aktuelles

Neue Regelungen für den Sportbetrieb ab dem 02.07.2020

01.07.2020

Am Dienstag, den 30. Juni 2020 hat das Kabinett des Landes Sachsen-Anhalt die Siebte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung verabschiedet. Diese Verordnung tritt ab Donnerstag, den 02.07.2020 in Kraft. Unter anderem wurden weitere Lockerungen für den Sportbetrieb beschlossen.

Das bedeutet, dass ab dem 02.07.2020 wieder Wettkämpfe unter bestimmten Auflagen (insbesondere §8 - 7.SARS-CoV-2-EindV) durchgeführt werden dürfen:

  • Es muss ein Abstand von 1,50 m zwischen den Sportlern eingehalten werden.
  • Der Veranstalter erstellt ein Hygienekonzept für Wettkämpfe mit und ohne Zuschauern.
  • In geschlossenen Räumen dürfen sich während der Veranstaltung maximal 250 Personen (ab 29. August: 500 Personen) aufhalten.
    Im Freien beträgt die Obergrenze 1000 Personen.

Die Nutzung der Sportanlage erfordert weiterhin die Freigabe durch den (Schießstand-)Betreiber. Dieser hat die Empfehlungen der jeweiligen Sportverbände zur Nutzungsvoraussetzung zu erklären und zu dokumentieren.
Eine entsprechende Empfehlung des Landesschützenverbandes für seine Vereine können Sie unter folgendem Link abrufen und entsprechend in ausgedruckter und unterschriebener Form auf der Sportanlage hinterlegen.
Empfehlung zur Nutzungsvoraussetzung von Schießstätten (Stand 01.07.2020)

Es sind ebenfalls Mitteilungen der Landkreise und kreisfreien Städte zu beachten, die zur Eindämmung der Pandemie auch Einschränkungen im Sportbetrieb festlegen können.

Die gesamte Siebte Verordnung können Sie unter folgendem Link einsehen:
Siebte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt

Aktuelle Informationen können Sie auf der Seite des Ministeriums für Soziales des Landes Sachsen-Anhalt entnehmen:
Link zur Homepage vom Ministerium für Soziales - Coronavirus

Weitere Hinweise:

Wir empfehlen darüber hinaus die beim Sportbetrieb anwesenden Personen gemäß § 2 Abs. 4 - 7. SARS-CoV-2EindV zu erfassen.
Eine Vorlage zur Führung eines Anwesenheitsnachweises unter Beachtung der Hinweise zur Kontaktdatenerfassung bei der Corona-Bekämpfung ist unter folgendem Link zu finden:
Vorlage für Anwesenheitsnachweis (beschreibbar)
Vorlage für Anwesenheitsnachweis (doppelt)

Hinweise zur Kontaktdatenerfassung bei der Corona-Bekämpfung des Landesdatenschutzbeauftragten

Weiterhin hat Feinwerkbau einige Hinweise zur Reinigung bzw. Desinfektion von Sportwaffen zusammengefasst:
Empfehlung Reinigung und Desinfektion von Feinwerkbau-Sportwaffen (PDF Direktdownload)

Hinweise der GEMA

 


Schützen gegen Extremismus: Der DSB-Flyer ist fertig

19.06.2020

Das Thema ist präsenter denn je durch die aktuelle Rassismus-Debatte in den USA und weltweit: Extremismus jeglicher Art ist immer und überall zu verurteilen und hat natürlich auch in Schützenhäusern und -vereinen nichts zu suchen. Der Deutsche Schützenbund hat nun den ersten Schritt seines Projektes „Schützen gegen Extremismus“ erfolgreich auf den Weg gebracht.

Nach wiederholten Anschlägen von Sportschützen mit vermutlich (rechts-)extremistischer Gesinnung will der DSB verstärkt für dieses wichtige Thema sensibilisieren und seinen Vereinen konkrete Handlungshinweise und Hilfen geben. Als erste Maßnahme wurde ein Flyer mit Hilfe des Hessischen Informations- und Kompetenzzentrums gegen Extremismus (HKE) innerhalb des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport erstellt. Dies ist jedoch erst der Anfang, weitere Maßnahmen sollen nach und nach folgen.

Dieses hessische Pilotprojekt soll später bundesweit Anwendung finden, schließlich gilt immer und überall: „Schützen gegen Extremismus!“

DSB Flyer "Schützen gegen Rassismus"


Fördermöglichkeit zur Beschaffung von Sportgeräten

15.06.2020

Sehr geehrte Sportfreundinnen und Sportfreunde,

aufgrund der aktuellen Situation erhält der LSB Sachsen-Anhalt einmalig in diesem Jahr die Möglichkeit, im Rahmen der Projektförderung des Landes Sachsen-Anhalt einen Sammelantrag für die Anschaffung von Großsportgeräten zur Unterstützung von Vereinen und Landesfachverbänden zu stellen.

Da das Gesamtvolumen begrenzt ist, kann pro Sportart und Antragsteller nur ein Antrag berücksichtigt werden.

Alle Anträge können bis zum 10.07.2020 beim LSB eingereicht werden. Es werden allerdings nur Anträge berücksichtigt, die dem LSB Sachsen-Anhalt vollständig vorliegen und bei denen der Bearbeitungsvermerk des zuständigen Landesfachverbandes (des Landeschützenverbandes) im Antragsformular ausgefüllt wurde.

Damit der Antrag beim Landesschützenverband noch bearbeitet werden kann, muss dieser bis zum 07.07.2020 in der Geschäftsstelle in Barleben eingehen.

Die Gesamtsumme des Antrags muss mindestens 5000 € betragen. Die Antragsmindestsumme von 2500 € bezieht sich auf die beantragte Zuwendung seitens Lotto.

Weitere Informationen finden Sie hier: Antragsverfahren

Der Antrag kann unter folgendem Link aufgerufen werden: Antrag auf Projektförderung - Förderung eines Großsportgerätes im Jahr 2020

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwerndungen zur Projektförderung

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Landessportbund, Frau Theilemann oder Herrn Schüßler (Tel. 0345 5279122)


weiterlesen »