Archiv

Informationen Landesschützentag 2023

20.01.2023

Alle Informationen für den Landesschützentag, der in diesem Jahr vom 24. bis 26. März in Wittenberg stattfindet, sind ab sofort unter dem rechts stehenden Button "Landesschützentag" zu finden. Alternativ kann auch der folgende Link genutzt werden:

Informationen 33. Landesschützentag 2023


Neue Rekorde bei Landesmeisterschaft Bogen Halle

17.01.2023

Im Januar finden sich ganz traditionell die Bogenschützen zur ersten Landesmeisterschaft des Jahres in Wolmirstedt zusammen. Über eine Distanz von 18 Meter schossen sie dabei mit ihren Recurve-, Compound- und Blankbögen um das begehrte Edelmetall.

Für das beste Ergebnis sorgte Ilona Kovalska vom PSV Magdeburg. Mit dem Recurvebogen schoss die Schützin, welche bis zum Kriegsausbruch in der Ukraine als Kaderschützin angetreten war, insgesamt 563 von 600 möglichen Ringen und übertraf damit den bestehenden Landesrekord der Damenklasse aus 2015 um ganze 10 Ringe. Gleich dahinter war es Thomas Hasenfuß (TV Gut Heil Zerbst), welcher mit 559 Ringen das zweitbeste Tagesergebnis der Recurveschützen ablieferte und damit die Goldmedaille der Herrenklasse für sich gewann.

Mit dem Compoundbogen war es Volker Bühnemann vom SV Jersleben, welcher sich mit 567 Ringen am treffsichersten zeigte und so verdient die Goldmedaille der Masterklasse mit nach Hause nehmen konnte. Thomas Opel vom SV Sylda mit 557 Ringen schoss das zweitbeste Ergebnis und gewann damit bei den Herren.

Das größte Starterfeld stellten die Blankbogenschützen. Mit 467 Ringen konnte Frank Boborwski vom Barleber SV die Goldmedaille der Masterklasse gewinnen und gleichzeitig die Tagesbestleistung setzen. Gleichzeitig verbesserte er auch seinen eigenen Vorjahresrekord um 11 Ringe.

Ein besonderer Dank gilt Simone Schönemann, welche sich bereit erklärte, als Kampfrichterin unsere Landesmeisterschaft zu unterstützen. Aber auch dem SV Wolmirstedt gilt als ausrichtender Verein ein herzliches Dankeschön. Viele fleißige Helfer taten alles, um die Halle für die Bogenschützen vorzubereiten und auch am Abend nach der Meisterschaft alles schnellstmöglich wieder aufzuräumen.

• Protokoll LM Bogen Halle 2023.pdf

Zu den Impressionen der LM Bogen Halle 2023


4. Wettkampftag Verbandsliga-Auflage vor dem Finale abgeschlossen

16.01.2023

Der 4. Wettkampftag ist abgeschlossen. Auch diese mal wurden wieder hohe Ergebnisse erreicht.
Sehr gut waren die Luftgewehrergebnisse der Mannschaften des SV Wolmirstedt 1 (942,7 Ringe), gefolgt vom SV Letzlingen (934,3 Ringe) und dem SV Bad Dürrenberg (930,8 Ringe). Beste Einzelschützin war Undine Weißbrich mit 318,1 Ringen.
Auch dieses mal waren die Teams der Luftpistolen-Mannschaften der SGi Seehausen 1 (910,0 Ringe) und GSGi Halle 1 (908,3 Ringe) nur knapp auseinander. Das beste Einzelergebnis erzielte wiederum Petra Bendisch (SGi Seehausen 1) mit 308,3 Ringen.

Finale
Bei den Luftgewehr-Teams haben sich einen Platz im Finale erkämpft:
SV Wolmirstedt 1, GSGi Halle, SV Bad Dürrenberg, SV Letzlingen, SGi Löbejün, SV Wolmirstedt 2
SGi Dessau und SV Estedt.
Das Finale Luftgewehr findet am 05.02.2023 in Halle statt.

Bei den Luftpistolen-Teams haben sich einen Platz erkämpft:
GSGi Halle 1, SGi Seehausen 1, SGi Löbejün, SGi Seehausen 2, SV Diana Bitterfeld, GSGi Halle 2,
SV Estedt und SGi Dessau
Das Finale Luftpistole findet am 12.02.2023 in Wolmirstedt statt.

Bericht: Rolf Riekewald, Bild: Petra Bendisch

• Ergebnisse 4. Wettkampftag Vorrunde Verbandliga Auflage 2022/2023 Gesamt.pdf


Gemeinsame Pressemitteilung zum Waffenrecht: Breite Allianz lehnt Waffenrechtsverschärfung ab

13.01.2023

Spitzenvertreter von rund 2,2 Millionen legalen Waffenbesitzern haben gestern getagt. Aktionismus und Symbolpolitik von Bundesinnenministerin Faeser wurde stark kritisiert.

Bei einem Spitzengespräch in Kassel haben Vertreter von rund 2,2 Millionen legalen Waffenbesitzern gestern einstimmig gegen Verschärfungen des Waffenrechts positioniert. Vertreten waren der Deutscher Schützenbund (DSB), das Forum Waffenrecht (FWR), der Deutscher Jagdverband (DJV) und weitere Verbände.

Nicht erst seit den Anfang der Woche veröffentlichten Meldungen in den Medien zu einem etwaigen aktuellen Referentenentwurf eines neuen Gesetzestextes sind die Verbände auf ein Waffenrechtsverschärfungs-Szenario vorbereitet und haben in den letzten Wochen und Monaten Gespräche untereinander und mit der Politik geführt – obwohl bis zum heutigen Tag keine offizielle Information der verantwortlichen Stellen aus Berlin vorliegt.

Die breite Allianz von Schützen, Jägern, Sammlern, Reservisten, Traditionsvereinen, Fachhändlern sowie handwerklichen und industriellen Herstellern haben sich klar dazu bekannt, dass Extremisten, Kriminelle oder psychisch kranke Personen keinen Zugang zu Waffen haben dürfen. Das ist allerdings bereits mit den geltenden Gesetzen möglich.

Eine weitere Verschärfung des Waffenrechts nach 2020 würde legale Waffenbesitzer erneut pauschal vorverurteilen – ohne Gewinn an Sicherheit. Diesen Aktionismus und diese Symbolpolitik lehnt die Verbändeallianz deshalb entschieden ab. Die Verbände fordern die Bundesinnenministerin stattdessen auf, die Vorgaben des Koalitionsvertrages konsequent umzusetzen. Das heißt zunächst, eine Evaluation der jüngsten Waffenrechtsänderungen – die bislang wohl noch nicht einmal begonnen wurde – sowie die Entwaffnung von Terroristen und Extremisten und ein klares Bekenntnis zu legalen, rechtstreuen Waffenbesitzern.

Im Koalitionsvertrag heißt es, man wolle „(…) bestehende Kontrollmöglichkeiten gemeinsam mit den Schützen- und Jagdverbänden sowie mit den Ländern effektiver aus[gestalten].“ Stattdessen hat Bundesinnenministerin Nancy Faeser im Alleingang Forderungen öffentlich gemacht, die nicht hinnehmbar sind und keinen Mehrwert für die öffentliche Sicherheit darstellen.

Die Verbändeallianz versichert, dass sie im gemeinsamen Interesse der 2,2 Millionen Mitglieder bereits aktiv an den aktuellen Entwicklungen im Bereich des Waffenrechts arbeitet. Sobald ein offizieller Gesetzesentwurf zur Kommentierung vorliegt, werden abgestimmte Vorschläge in das Gesetzgebungsverfahren eingebracht.

Weiterführende Links

Quelle: Deutscher Schützenbund e.V.


Jäger und Sportschützen nicht unter Generalverdacht stellen

12.01.2023

In einer Presseinformation vom 12. Januar 2023 hat die FDP-Landtagsfraktion davor gewarnt, Jäger und Sportschützen unter Generalverdacht zu stellen.
Guido Kosmehl, Innenpolitiker der Liberalen lehnt eine Verschärfung der Waffengesetze ab: „Geltendes Recht muss konsequenter umgesetzt werden."

Als Konsequenz aus den bekannt gewordenen Umsturzabsichten von sogenannten Reichsbürgern fordert der FDP-Innenpolitiker eine konsequentere Umsetzung des geltenden Waffenrechts und einen besseren Datenaustausch zwischen Gerichten, Polizeibehörden und Staatsanwaltschaften. Eine von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) ins Spiel gebrachte Verschärfung der Waffengesetze lehnt die FDP-Fraktion Sachsen-Anhalt nach den Worten Kosmehls hingegen ab.

Die Presseinformation im Wortlaut: Pressemitteilung FDP.pdf


Standbelegung Landesdamenpokal 2023

12.01.2023

Der Landesdamenpokal 2023 findet traditionell am letzten Sonntag im Januar statt. Am 29.01. werden die Damen mit Luftgewehr und Luftpistole aufgelegt oder freihand wieder die besten Schützinnen unter sich in Wolmirstedt ermitteln. Die Standbelegung für das Pokalschießen ist ab sofort online Verfügbar.

• Standbelegung Landesdamenpokal 2023.pdf


Standbelegung H&N Mumpel-Cup

12.01.2023

Erstmals findet der H&N MumpelCup 2023 am 21. Januar in Reddeber statt. Mit insgesamt 50 Nachwuchssportlern aus 13 Vereinen ist die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr erfreulicherweise wieder gestiegen. Für die Anfahrt gibt es noch ein paar Hinweise: In der ursprünglichen Version der Ausschreibung war eine falsche Adresse des Schießstandes hinterlegt. Die korrekte Adresse lautet:

Zum Lerchenberg 1
38855 Reddeber

Für das Navi kann auch die Straße "Im Sieke" eingegeben werden. Die Parkplätze direkt am Schützenhaus in Reddeber sind begrenzt, es gibt aber in Laufweite einen etwas größeren Parkplatz, der für alle ausreichend ist. (Bild der Lagebeschreibung).

Wir wünschen allen Teilnehmer Gut Schuss!

• Standbelegung Mumpel-Cup 2023.pdf

 


Landesschützenverband Sachsen-Anhalt lehnt Verschärfungen des Waffenrechts für Sportschützen entschieden ab

12.01.2023

Nach den ersten öffentlichen Äußerungen durch die Bundesinnenministerin Nancy Faeser, dass Waffengesetz zu verschärfen sind nun die ersten Eckpunkte bekannt.

Die für das Sportschießen relevanten waffenrechtlichen Verschärfungen lehnt der Landesschützenverband Sachsen-Anhalt ab.

Aus Sicht unseres Verbandes verfehlt der Gesetzesentwurf das Ziel und gängelt unsere gesetzestreuen Sportschützen. Hier wird ein Bürokratiemonster erschaffen ohne jeglichen Sicherheitsgewinn. Eine Verschärfung des Waffenrechts in dieser Form löst nicht das Problem der illegalen Waffen.

Wir haben bereits entsprechend Kontakt zur Politik sowie einzelnen Entscheidungsträgern aufgenommen und werden dies in den nächsten Tagen und Wochen noch weiter intensivieren.

Zentral fordern wir dabei ein Waffengesetz mit Augenmaß ohne unsere Sportschützen sowie unsere Vereine weiter zu belasten.
Unsere Schützenvereine sind mit ihrem ehrenamtlichen Engagement eine wichtige Stütze der Gesellschaft, insbesondere im ländlichen Raum gehören sie zu den Eckpfeilern des Stadtlebens.


Landesmeisterschaft Selbstladegewehr Kleinkaliber 2023

10.01.2023

Zur Landesmeisterschaftsausschreibung ist auf Beschluss der Landessportleitung die Disziplin Selbstladegewehr Kleinkaliber ab diesem Jahr neu hinzugekommen. Der Wettbewerb wird während der Landesmeisterschaft in Seehausen am 22. Juli in diesem Jahr neben den bereits bestehenden Disziplinen Selbstladegewehr Zentralfeuer über die Distanz von 50 m zusätzlich angeboten. Die Landessportleitung hofft, dass sich auch für diese Disziplin einige Teilnehmer finden werden. Die Landesmeisterschaftsausschreibung wurde entsprechend um die Disziplin ergänzt.

Ausschreibung Landesmeisterschaften ST 2023 inkl. Anlagen (Stand 10.01.2023)


Zeitplan und Scheibenbelegung LM Bogen Halle 2023

09.01.2023

Für die Landesmeisterschaften Bogen Halle sind ab sofort der Zeitplan sowie die Scheibenbelegungen online verfügbar. Während am Vormittag mit der Gruppe 1 die Recurve- und Compoundschützen an die Schießlinie treten, sind am Nachmittag die Blankbogenschützen mit der Gruppe 2 am Start. Wir wünschen allen Teilnehmern am Wochenende viel Erfolg und Alles ins Gold!