mitteldeutscher schütze im Juni 2022

Schweinitzer trafen am besten
Nach zweijähriger Zwangspause sind Anfang Juli wieder die Landesmeister im Trap ermittelt worden. Auf den Ständen in Ballenstedt wurden bei idealen Bedingungen sieben Einzel- und drei Mannschaftstitel ausgeschossen, 54 Schützinnen und Schützen waren am Start
Das beste Ergebnis der Titelkämpfe hatte der Schweinitzer Gildeschütze Fabian Walter erzielt, der sich mit 109 Treffern die Goldmedaille in der Klasse Herren II vor seinen beiden treffergleichen Vereinskameraden Jörg Ballerstedt und Heino Böhlen sicherte. Nach jeweils 106 getroffenen Scheiben musste ein Stechen über Platz zwei entscheiden.

Weniger Starts und zahlreiche Rekorde
Deutlich weniger Einzelstarts als vor drei Jahren und zahlreiche Landesrekorde: Nach zweijähriger Zwangspause sind Ende Juni und Anfang Juli wieder die Landesmeister und Platzierten in den Kleinkaliber-Disziplinen ermittelt worden.
Gleich 29 neue Landesrekorde in den Einzelwertungen wurden während der dreitägigen Titelkämpfe in Halle aufgestellt. Im Liegendkampf durften sich gleich alle 14 Champions im Protokoll mit dem Zusatz „neuer Landesrekord“ schmücken. Hier gab es quasi eine neue Zeitrechnung, vor drei Jahren wurde noch mit vollen Ringen gewertet.

Schneider und Hambruch in den Top Ten
Klaus-Dieter Schneider vom SV Neidschütz/Boblas und Olaf Hambruch vom SV Diana Stendal haben bei der Deutschen Meisterschaft der Vorderladerschützen jeweils Platz acht belegt. Zehn Sportler von sieben Vereinen hatten Sachsen-Anhalt in Pforzheim vertreten.
Olaf Hambruch gelang dabei bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft ein beachtlicher Einstand. Der Diana-Schütze belegte mit der Perkussionspistole in der Altersklasse Herren II Platz acht. Mit am Ende 135 Zählern, drei mehr als bei der Landesmeisterschaft, lag er bis zur zweiten Serie auf Medaillenkurs, so Vorderlader-Referent Volker Gehrmann.

Sommercamp der Schützenjugend
Im Juni fand nach der langen Corona-Pause endlich wieder das beliebte Sommercamp des KSV Altmark-West im Ferienpark Zichtau statt. Die Organisatoren um Kreisjugendleiterin Stephanie Neuber hatten im Vorfeld tolle Aktionen für das Wochenende geplant.
Bei der Siegerehrung zum Abschluss des Wochenendes erhielt jedes Kind eine Teilnehmerurkunde und eine Medaille. Am Ende holte sich Niklas Rötz von den Letzlinger Heideschützen ganz souverän den Sieg und damit die Sommercamp-Scheibe.

Hohe Ehrung für Rainer Frick
Auf dem diesjährigen Schützenfest des SV Wulferstedt wurde Schützenbruder Rainer Frick mit dem Verdienstkreuz II. Klasse des Landesschützenverbandes ausgezeichnet. Rainer Frick ist seit mehr als 50 Jahren Mitglied des Deutschen Schützenbundes und ebenso lang auch Mitglied des SV Wulferstedt. Daneben ist der Geehrte seit fast drei Jahrzenten im Präsidium des Kreissportschützenverbandes Börde ehrenamtlich tätig.

Kontakt und Redaktion: michael.eisert@gmail.com